Wer lieben kann, ist glücklich

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. (Hermann Hesse)

In unseren Begegnungen machen wir den Raum auf jenseits aller Konventionen und konzentrieren uns ganz auf das was tatsächlich im Hier und Jetzt geschieht. Ehrliche und authentische Kommunikation ist das was in unserer Gesellschaft fehlt und was unsere Gesellschaft krank gemacht hat und damit auch uns. Meine Arbeit setzt genau hier an. Wir müssen korrigieren dass wir uns von uns selbst entfremdet haben.

Meine therapeutischen Grundausbildungen sind ein wichtiges Werkzeug und Basis zur Transformation von Leidenszuständen. Doch hier ist nicht das Ende der Reise. Mein Anspruch ist es, Menschen die zu mir kommen wieder in Kontakt mit ihrem wahren Selbst zu bringen, das nichts anderes ist als Licht und Liebe.

Als der Dalai Lama das erste Mal mit den Konzepten von Selbstkritik und Selbsthass konfrontiert wurde, das in unseren Breiten so normal geworden ist, hat er es zunächst gar nicht verstanden. Erst nach einer Weile, nachden er es sich ausführlich erklären ließ, war sein Herz ganz und gar mit Metta – Mitgefühl – erfüllt, denn für ihn ist jedes Wesen ganz selbstverständlich heilig, da in seinem Kern die „Buddha-Natur“ bereits vollständig vorhanden ist. Das bedeutet, dass jeder Mensch auf dieser Welt nicht erst etwas Gutes in seinem Herzen entwickeln muss, sondern in seinem Kern bereits bedingungslos gut ist. Alles andere wurde uns nur eingeredet. Sehen Sie sich dazu auch dieses Video von Ilan Stephani an:

Dies ist auch meine Herangehensweise wenn ich die Ehre habe, dass sich Menschen mir anvertrauen und ich sie ein kleines Stück auf ihrer Reise begleiten darf 🌀☀️❤️

Neueste Beiträge