Leben im Zeitalter der Separation

“Wir leben im Zeitalter der Separation”, sagt Charles Eisenstein in seinem visionären Buch.

Geprägt von Spaltung und Separation leben wir derzeit verloren in der Angst. Angst ist die am “niedrigsten schwingende” Emotion die wir erfahren können. In der Angst verliere ich meine Integrität und meine Souveränität. Ich handle aus meinen instinktiven Überlebensmustern heraus. Liebe, das Gegenteil von Angst, führt zu Mitgefühl, Verbindung und Miteinander.

Dafür müssten wir die Illusion der Trennung und die schlimmste Angst von allen, die Angst vor Einsamkeit, überwinden. Kein Primat kann alleine, ohne seine Gruppe, ohne seinen Stamm überleben. Alleine bedeutet für Primaten den sicheren Tod.

 

Melanie Rentmeister hat ein schönes Video zur aktuellen Zeitqualität gemacht:

Recent Posts