Safe and Sound Protocol – Musik-Therapie für den Vagusnerv

Eine neue bahnbrechende Neurotherapie hat den Weg aus den USA zu uns nach Europa gefunden: das Safe and Sound Protocol (SSP), eine rezeptive Musik-Therapie zur Stimulation des Vagus, dem sog. Selbstheilungsnerv“.

Ich bin stolz und froh, diese revolutionäre Therapie jetzt auch in meiner Praxis anbieten zu können.

Was ist das Safe and Sound Protocol?

Das Safe and Sound Protocol wurde von Dr. Stephen Porges, dem Begründer der Polyvagal-Theorie, entwickelt und ist ein nicht-invasives akustisches Hörtraining, das Ihnen hilft, sich auf der Grundlage physiologischer Sicherheit wieder mit sich selbst, anderen und der Welt zu verbinden.

Es ist ein evidenzbasiertes therapeutisches Instrument, das entwickelt wurde, um das Autonome Nervensystem (ANS) zu trainieren und wieder in einen Modus von Sicherheit zu bringen. Das Safe and Sound Protocol arbeitet mit anderen therapeutischen Ansätzen und Modalitäten zusammen und bietet speziell gefilterte Musik über Over-the-Ear-Kopfhörer, die den Vagusnerv stimuliert.

Das SSP ist für Kinder und Erwachsene geeignet und ist hilfreich für Menschen mit Traumata, Angstzuständen, sensorischen Verarbeitungsproblemen und vielem mehr.

Wie funktioniert es?

Das Safe and Sound Protocol ist die praktische Anwendung der Polyvagal-Theorie und wurde entwickelt, um die Geräuschempfindlichkeit und auditive Verarbeitung, die Regulierung des Verhaltenszustands und das Gefühl von Stabilität und Sicherheit im Nervensystem zu verbessern. Das Soziale Engagement System (SES) sorgt dafür, ob wir uns in unserm Körper und in sozialen Situationen bedroht oder sicher fühlen.

Das SSP ermöglicht die Neustrukturierung neuronaler Netzwerke und eine verbesserte Regulierung des Autonomen Nervensystems für dauerhafte Veränderungen.

Basierend auf der hierarchischen Rekrutierung des ANS trainiert das SSP die Mittelohrmuskeln, sich auf Sicherheitshinweise einzustellen, die durch den Frequenzbereich der menschlichen Stimme signalisiert werden, was das Soziale Engagement System durch das mit dem Zuhören verbundene neuronale Netzwerk stimuliert und in positiver Weise beeinflusst.

Das SSP unterbricht chronische Abwehrzustände des Nervensystems (Kampf- und Fluchtreaktionen auf ein vom ANS falsch interpretiertes Signal von Gefahr), indem es die mit dem Zuhören verbundenen neuronalen Netzwerke stimuliert und in das Toleranzfenster („Window of Tolerance“) zurückbringt.

Für wen ist das SSP geeignet?

Das SSP ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Seine Wirksamkeit wurde in einer Vielzahl von Studien nachgewiesen, darunter klinische Studien mit Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung, zusammen mit zahlreichen Fallstudien, die die Wirksamkeit bei emotionaler Regulierung, Trauma, Angst und vielen Zuständen eines dysregulierten Nervensystems und im besonderen bei posttraumatischen Stress belegen.

Eine detaillierte Beschreibung dieser neuen Therapiemethode finden Sie auf der Website des internationalen Vertriebs: https://integratedlistening.com/ssp-safe-sound-protocol (englisch)

Weiterführende Informationen zum SSP, der Wirkungsweise, Indikationen und zur Polyvagaltheorie in Deutsch finden Sie hier.

Neueste Beiträge